speedportip.net speedport.ip

Speedport ist eine Produktkette der Deutschen Telekom, dem größten Namen im Telekommunikationsgeschäft in Europa (insbesondere in Deutschland). Speedport hat im Laufe der Jahre, aufgrund der fortschrittlichen und leistungsfähigen Reihe von DSL Zubehörprodukten, eine große Popularität erreicht. Produkte, durch die Speedport überzeugt sind hauptsächlich WLAN USB Sticks, Wireless Repeater, WLAN-Brücken und unter anderem die Router. Einige der beliebtesten Produkte, die unter der Speedport Marke verkauft werden, sind Speedport W 723V, Speedport W921V, Speedport 100 PCI, Speedport Powerline 100 Duo und der Speedport W 102 Stick.

Speedport ist auch durch Speedphone-Serie, welche drei Modelle, Speedphone 300, 500 und 700 hat, bekannt. Alle diese “Speedphones” sind DECT Telefone, die für Speedport Router, welche eine integrierte DECT Station haben, registriert sind. Die 300 ist das Einstiegsmodell Produkt und die 700 ist das Premiumprodukt der Linie, während die 500 dazwischenliegt.

Deutsche Telekom

Deutsch Telekom aus Bonn, Deutschland, war früher als T-Home und T-Com bekannt. Mit mehr als 230 Tausend Mitarbeiter und einem Jahresumsatz von 58,7 Milliarden Euro (2011) ist es in der Tat eines der größten Unternehmen im Telekommunikationsgeschäft weltweit.

Wie bereits erwähnt, ist die Deutsche Telekom oder German Telekom das Unternehmen, dem alle Speedport Produkte gehören, aber sie selbst produzieren ihre Waren nicht. Alle Modelle, die unter der Marke Deutsche Telekom / Speedport verkauft werden, sind OEM-Produkte; das bedeutet, dass sie von verschiedenen Herstellern hergestellt werden, und an den Einzelhandel der Firma, die Produkte kauft, gebracht werden (OEM Produkte werden von anderen Herstellern für die Deutsche Telekom produziert). Einige der Hersteller, die Deutsche Telekom im Laufe der Jahre beliefert haben sind Huawei, Infineon, Ruckus Wireless, LEA, Hitachi, Sphairon, Arcadyan, AVM und Siemens.

Was ist speedport.ip?

speedport routerWie im Fall mit allen Routern haben Speedport Router eine Standard IP Adresse, die vom Benutzer für die Anmeldung und Routerkonfiguration verwendet wird. Im Falle der Speedport Routern gibt es jedoch zwei IP Adressen, die von den Modellen verwendet werden können. Die erste ist der universale http://192.168.2.1 Link. Geben Sie nur 192.168.2.1 in die Adresszeile Ihres Browsers ein, wenn die vollständige Adresse (o.a.) Sie nicht zu der Login-Seite weiterleitet. Die nächste IP-Adresse ist der http://speedport.ip Link, den Sie auch ohne http:// zu benutzen versuchen sollten, wenn die vollständige Adresse Sie nicht zu der Setup Seite weiterleitet. Alle Speedport Router sollten mit speedport.ip arbeiten, außer wenn die Standardeinstellungen von jemanden manuell geändert wurden.

So konfigurieren Sie einen Speedport Router über 192.168.2.1 / speedport.ip

Vor der Diskussion, wie der Router zu konfigurieren ist, sollte beachtet werden, dass die Prozessbeschreibung nicht jeden Aspekt für jeden vorhandenen Modell, oder Modelle die noch unter der Marke Speedport hergestellt werden, beinhalten kann. Dennoch werden Sie wahrscheinlich feststellen, dass diese Schritte bei der Einrichtung der meisten Speedport Router hilfreich sind.

Schritt 1: Der erste Schritt ist alle notwendigen Informationen, wie die Standard IP Adresse des PC-s und des Routers, und deren Namen herauszufinden. Gehen Sie zu Command Prompt (das werden Sie leicht über die Suche im Start Menü auf der unteren linken Seite des Windows Desktops finden) und geben Sie, bevor Sie Enter drücken, ipconfig/all, ein. Jetzt sollten Sie die Möglichkeit haben, alle Informationen, die Sie in den nächsten Schritten benötigen werden, zu sehen. Bitte beachten Sie, dass das gezeigte Standard Gateway die IP Adresse Ihres Routers ist. Der Befehl ipconfig/all ist besonders hilfreich, wenn Sie sich an die Standard IP Adresse nicht erinnern können, oder wenn jemand ohne Ihres Wissens manuelle Änderungen vorgenommen hat.


Schritt 2: Gehen Sie zu einem Ihrer Browser und geben Sie http://192.168.2.1 oder einfach 192.168.2.1 in die Adressleiste ein. Wenn es http://speedport.ip oder stattdessen speedport.ip ist, dann geben Sie es ein, stellen Sie sicher, dass Sie die richtige IP-Adresse eingeben, indem Sie die gezeigten Ergebnisse unter Eingabeaufforderung im Schritt 1 ansehen. Sie sollten nun in der Lage sein, sich bei der Administrationskonsole bequem mit Standardwerten anzumelden. Falls Sie sie nicht kennen, die Standardwerte sind:

Standard Benutzername: leer (geben Sie nichts in blank ein; lassen Sie die Stelle leer)

Standard Passwort: 0000

Schritt 3: Wählen Sie zuerst Netzwerk (network) und darunter klicken Sie auf Nat & Portregeln (NAT and port rules).

Schritt 4: Von dort aus gehen Sie zu PC’s Übernehmen & Freigeben (apply and share) und geben den Namen des PC-s neben der richtigen IP Adresse ein. Gerade bevor Sie Übern (damit ist wahrscheinlich zurück gemeint) drücken.

Schritt 5: Es ist an der Zeit jetzt zurück zu gehen und erstmal auf Port-Weiterleitung (port-forwarding) und danach auf Neue Regel definieren (define new rule) zu drücken.

Schritt 6: Jetzt sollten Sie die Möglichkeit haben den Pulldown Menü zu sehen, den Sie leer lassen sollten, weil das für die Konfiguration nicht benötigt wird. Finden Sie die Bezeichnung (destination) und geben Sie einen Namen Ihrer Wahl ein, bevor Sie Aktiv (activate) wählen.

Schritt 7: Sobald Sie mit der Aktivierung fertig sind, wählen Sie den Namen Ihres Computers aus dem Gültig für Gerät (valid for device) Menü.

Schritt 8: Sie werden auf der gleichen Seite sehen, dass TCP und UDP Ports hinzugefügt werden können. Speichern durch drücken auf Speichern (save) und Sie sind fertig!

Wenn Sie eine funktionierende Internetverbindung haben, dann sollten Sie nun die Möglichkeit haben, die Bandbreite nach Ihren Bedürfnissen von Ihrem Speedport Router aus anzupassen.

© 2014 speedportip.net